Logo CIV HRM lang
  • Home

Einladung zum Jahresendtreffen 2014

Cochlea Implant Verband


Am 30. November 2014, dem 1. Advent, wollen wir uns wieder ab 12:30 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr zusammensetzen zu einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr. Dieses Treffen soll wieder direkt am Weihnachtsmarkt durchgeführt werden im Restaurant

Weinstube im Römer
 (Haus Limpurg)
Römerberg 19
60311 Frankfurt am Main
Tel.: 069-291331

Weiterlesen

 Drucken  E-Mail

GUGGEMADA – EI FORRBIBBSCH ..... Wir werden immer mehr!

Selbsthilfegruppenleiter-Fortbildung
im Herz-Jesu-Kloster in Neustadt/Weinstraße
am 17./18.10.2014

Auch der angekündigte Streik der Lokführer konnte 17 Selbsthilfegruppenleiter des CIVHRM nicht davon abhalten, das jährliche Treffen in Neustadt wahrzunehmen. Im Laufe des Freitagnachmittags trudelten alle ein; aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Bayern und sogar aus dem fernen Thüringen, der „Ost-Erweiterung“ unseres Regional-Verbandes: Sabine Wolff, Marika und Siegfried Zufall, Caroline Elbert, Christine Rühl, Brigitte Oberkötter, Renate Bach, Uli Rauter, Wolfgang Kutsche, Gerd Gierhake, Sabrina Franze, Ingrid Kratz, Renate Hilkert, Mathias und Barbara Anton und unsere beiden „Gastgeber“ Sieglinde Wetterauer und Gisela Mathä. Bei Kaffee und Kuchen konnten wir im sonnigen Garten des Klosters alte Freunde und Bekannte begrüßen und auch neue Freundschaften schließen.

Weiterlesen

 Drucken  E-Mail

Führung durch die Lufthansawerft

Es ist ein Glücksfall, dass in unserer SHG ein Fachmann Mitglied ist, der für die Lufthansa arbeitet und für die Wartung und Instandhaltung der im Langstreckendienst eingesetzten Flugzeuge zuständig ist.

Wann bekommt man mal die Gelegenheit, von einem so kompetenten Fachmann durch die Wartungshallen der Lufthansa geführt zu werden?

Weiterlesen

 Drucken  E-Mail

Durch das „Land der offenen Fernen“

Pfingst-Radtour der Jugendgruppe
„120 Dezibel“ auf die Wasserkuppe

Es war ein Glücksfall, dass sich in Gießen die Abfahrt unseres Zuges verzögerte, so dass die Mitradler aus dem Rhein-Main-Gebiet, die wegen Gleisbauarbeiten auf der Strecke Frankfurt - Fulda den Umweg über Mittelhessen in Kauf nehmen mussten, mit dem ebenfalls verspäteten Regional-Express den Anschluss nach Fulda noch erreichten.

Weiterlesen

 Drucken  E-Mail

Warum Matrosen eine rote und eine grüne Socke tragen...

Taubn und trotzdem segel

Vom 19.-26. Juli 2014 wagten sich 9 angehende Matrosen (Hanna und Franz, Gaby, Manfred, Sonja, Heike, Gerd , Torsten und Barbara) mit ihrem Skipper Mathias Anton getreu dem Motto „Taub und trotzdem segeln“ auf einen Segeltörn über die Ostsee von Warnemünde nach Kopenhagen, zur Öresundbrücke, die Dänemark mit Schweden verbindet, und wieder zurück nach Deutschland.

Weiterlesen

 Drucken  E-Mail

Wir werden gefördert von:

Desc